Lu Oulton – Argentinien

From Sheroes in Games Wiki
Basic Element

Frauen in Vorbildrollen


Educational
Difficulty Fortgeschrittene
Target Audience Lernende, Lehrkräfte
Language Spanisch
Resource Type Video
Typical Age Range Ab 18 Jahren
License
Gender
Addresses Non-binary Language No
Addresses Genders
Addresses LGBTIQ + Visibility No
Address Diversity
Address Gender Stereotypes No
Address Non-binary Identities No
Address Trans Identities No



URL

https://twitter.com/LuOulton


Purpose

Luján Oulton ist eine auf Videospiele spezialisierte Kulturproduzentin und Kuratorin. Seit über zehn Jahren leitet sie die Ausstellung „Game on! El arte en juego“, die erste und einzige Ausstellung in Argentinien, die sich mit der Verknüpfung von Kunst, Videospielen und Gesellschaft beschäftigt. Im Jahr 2019 gründete sie zusammen mit Jim Munroe GAIA (Game Arts International Assembly), eine Gruppe und Veranstaltung, die sich dem Arbeitsumfeld der Spieleproduzierenden, Ausstellungsgestaltenden und Community-Organisierenden widmet, die Videospiele als kulturelle Objekte verstehen. Im Jahr 2018 eröffnete sie die Forschungslinie des Game Studies Notebook an der Universidad de Palermo, dessen Mitherausgeberin sie derzeit ist. Sie ist außerdem Mitbegründerin des Encuentro Latinoamericano de Videojuegos, Mitglied von Women in Games Argentina und der Game Studies Group des IIEAC (Instituto de Investigación y Experimentación en Arte y Crítica).

Video


Annotations

Chapter Die Videospielindustrie
Area Frauen in Vorbildrollen
Comments