Podcast: Gender und Diversity in der Videospielentwicklung

From Sheroes in Games Wiki
Revision as of 18:02, 6 September 2022 by Lena Lakebaker (talk | contribs) (Página creada con «{{LCGeneral |publicationDate=marzo 2021 |author=Spielsinn Podcast, Michael Ahmadi |lclanguage=Deutsch |hasrecipient=Publikum, Leitung, Kommunikation |hastype=Sensibilisieru…»)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
General
Date marzo 2021
Author Spielsinn Podcast, Michael Ahmadi
Language Deutsch
Target Audience Publikum, Leitung, Kommunikation
Content Type Sensibilisierungsstrategien, Hintergrund
Gender
Addresses Non-binary Language No
Addresses Genders
Addresses LGBTIQ + Visibility
Address Diversity
Address Gender Stereotypes
Address Non-binary Identities No
Address Trans Identities No


URL

https://open.spotify.com/episode/79ndhufK3n6AKsH8aHq5UG?si=qLrVkiJlSzKn0pRCdrfRbQ&nd=1


Annotations

Chapter Netzwerkarbeit, Lobbying und Kommunikation
Area Soziokulturelle Auswirkungen
Comments Laut dem Jahresreport der deutschen Games-Branche 2020 sind 48 Prozent der Spielenden in Deutschland weiblich. Doch in deutschen Spieleentwicklungsstudios selbst sind nur 27 Prozent der Belegschaft Frauen. Dabei stellt sich die Frage: Welche Erlebnisse machen Frauen und marginalisierte Gruppen im Arbeitsalltag und welchen Einfluss haben diverse Perspektiven auf das Design von Games. Darüber und über die generelle Rolle eines feministischen Mindsets auf Technikentwicklung sprechen wir mit Michael Ahmadi (M.A.), der an der Universität Siegen zu Diversität in IT-Organisationen forscht und sich im Projekt GEWINN auch mit Frauen in der Games-Branche unterhalten hat.